Herzlich Willkommen bei der Freiwilligen Feuerwehr Berkach!

Wir freuen uns, Sie auf unseren Webseiten begrüßen zu dürfen. Sie finden hier Informationen und Neuigkeiten über unsere Einsätze, unsere Veranstaltungen, die Jugendarbeit und den Verein.

Haben Sie Lust mitzumachen? Die Einsatzabteilung trifft sich normalerweise jeden zweiten Donnerstag um 20 Uhr im Gerätehaus in Berkach. In den aktuellen Corona-Zeiten üben wir entweder online oder in Kleingruppen. Die nächsten Termine finden Sie in der Terminliste. Wenn Sie Interesse haben, wenden Sie sich gerne an unseren Wehrführer (siehe Menüpunkt Kontakt).

Auch die Jugendfeuerwehr freut sich immer über Nachwuchs. Alle Jugendlichen zwischen 10 und 17 Jahren sind angesprochen, die Arbeit der Feuerwehr kennenzulernen und in Übungen selbst mit anzupacken. Die Jugendfeuerwehr trifft sich jeden Dienstag um 18 Uhr - derzeit online

Für Kinder zwischen 6 und 9 Jahren bieten die Feuervögel die Möglichkeit, auf spielerische Weise die Feuerwehr kennenzulernen. Die Feuervögel treffen sich freitags online oder im Gerätehaus.

Wenn Sie uns finanziell unterstützen möchten, so können Sie Mitglied im Feuerwehrverein werden. Eine Mitgliedschaft ist bereits für wenig Geld möglich, und Sie unterstützen damit die wichtige Arbeit der Feuerwehr.

von

Einsatzabteilung übt wieder vor Ort

Seit Ende letzten Herbstes mussten die Übungen der Einsatzabteilung wieder ins Internet verlegt werden. So trafen sich die Einsatzkräfte regelmäßig in Online-Konferenzen, tauschten sich aus und erhielten Unterricht zu verschiedensten Themen.

Seit Anfang Mai sind nun wieder Treffen im Gerätehaus möglich, worüber die Feuerwehrleute sehr froh sind. Nur so ist ein effektives Üben mit Geräten und Fahrzeugen möglich. Die Treffen finden in zwei Gruppen regelmäßig vor Ort statt, wobei natürlich immer noch Hygienemaßnahmen wie Schnelltests und Masken Anwendung finden.

von

Die Feuervögel nehmen die Schläuche in die Hand

"Schläuche in die Hand" hieß es an diesem Freitag bei den Feuervögeln. Nach langem Online-Betrieb trafen sich die Kinder wieder im Feuerwehrhof und bewiesen, dass sie nichts vergessen haben. Im Nu war ein Standrohr gesetzt und Schläuche und Strahlrohre angeschlossen. So konnten die Feuervögel das Spritzenhäuschen "löschen" - und das natürlich viele Male nacheinander. Bei dem schönen warmen Wetter war es dabei auch nicht so schlimm, dass die eine oder andere Uniform hinterher nicht mehr ganz trocken war. Eine erfrischende Stunde war es auf jeden Fall und ein guter Einstieg in weitere Präsenztreffen.

von

Feuerwehr trauert um Ehrenmitglied Heinz Aust

Die Feuerwehr trauert um ihr Ehrenmitglied Heinz Aust das im April dieses Jahres verstorben ist. Heinz Aust war als ortsansässiger Unternehmer mit der Feuerwehr eng verbunden und hatte immer ein offenes Ohr für deren Belange. Ganz besonders lag ihm die Nachwuchsarbeit am Herzen, die er oft und gerne unterstützte.

Zum Gedenken brachte der Feuerwehrverein eine Blumenschale auf den Friedhof. Diese wurde dort von den Kleinsten der Feuerwehr platziert, nämlich drei Feuervögeln der Kinderfeuerwehr. Das hätte ihm sicher gut gefallen.

von

Jugendfeuerwehr bastelt Insektendosen

Die Jugendfeuerwehr trifft sich wegen der Corona-Pandemie immer noch online. Neben verschiedenen Unterrichten werden dabei auch praktische Dinge erstellt. Dieses Mal sollte in Form einer Insektendose ein Zuhause für Insekten geschaffen werden. Konservendosen wurden hübsch bemalt oder beklebt, mit allerlei Naturmaterial möbliert und zum Aufhängen präpariert. Die Ergebnisse konnten sich sehen lassen und werden hoffentlich dem einen oder anderen Insekt draußen eine Heimat bieten können.

von

Licht und Schatten bei den Feuervögeln

Als die Feuervögel-Betreuer diesmal live aus dem Gerätehaus sendeten, ging es um Licht und Schatten bei der Feuerwehr. Nachdem zunächst die zahlreiche Beleuchtung am LF10 gefunden und ausprobiert war, wurden die Kinder selbst aktiv. Sie leuchteten mit Taschenlampen gegen ihre Finger, Wassergläser und verschiedene andere Gegenstände. Dabei zeigte sich, dass Schatten eigentlich noch interessanter sind als das Licht. Nach einigen Versuchen waren die Kinder fit für die Hausaufgabe : Zeichne einen Schatten nach und mache daraus ein Bild!

Die Ergebnisse könnten sich auch in einer renommierten Kunstausstellung sehen lassen, sind wegen Corona aber nur hier im Internet zu bestaunen.

von

Weihnachtsgrüße über den Bildschirm

Auch in diesem Jahr mussten die Angehörigen der Einsatzabteilung und ihre Partner nicht auf eine gemütliche Weihnachtsfeier verzichten. An ein persönliches Treffen war wegen der Corona-Pandemie leider nicht zu denken, aber der Feuerwehrverein hatte sich eine tolle Alternative einfallen lassen. Die Feuerswehrleute konnten sich wahlweise bei zwei Restaurants Essen holen und dieses zu Hause genießen. Anschließend trafen sich alle Teilnehmer gesättigt in einem Online-Meeting, tauschen Grüße aus und stießen gemeinsam an.

Es war für alle ein Spaß, die anderen Feuerwehrmitglieder und Partner einmal wieder sehen, denn das Jahr 2020 erlaubte ja wenig Zusammenkünfte und Feiern. Man plauderte und lachte, und ein harter Kern hielt im Online-Treffen sogar bis tief in die Nacht durch.